Kinderprojekte in Peru unterstützen

Die letzten 4 Monate im Jahr 2016 war ich in Peru. Einerseits um ein wenig spanisch zu lernen, was mir minimal gelungen ist. Andererseits aber auch um dort zu volunteeren. Ich habe mich nach einem kurzen Skypechat für Tuxpi Volunteering entschieden, weil es eine kleine, privat geführte, sympathische Organisation ist – um nicht zu sagen eine Person.

Neben Projekten im Regenwald gibt es auch das Casa Verde, ein Kinderheim in Arequipa, welches eine „Außenstelle“ in Cusco hat, die von Tuxpi unterstützt wird. Hier werden misshandelte Mädchen aufgenommen, um ihnen einen normalen Alltag zu geben.

Da das Projekt hauptsächlich aus Spenden finanziert wird, organisert Tuxpi jährlich zu Weihnachten eine kleine Spendenaktion. Diese Spenden gehen zu 100% an das Kinderheim – üblicherweise in umgewandelter Form von Sachspenden.

Da ich dort einige Male zu Besuch war und dadurch auch weiß, wie sehr die Spenden benötigt werden, aber auch weiß, dass jede kleine Spende dort sicher ankommt, verlinke ich hier auf die Spendenaktion bei gofundme.com:

https://www.gofundme.com/kinderprojekte-in-peru

Und wer mindestens 30€ spendet, erhält eine Foto-Postkarte aus dem Kinderheim. Eine nette Idee, wie ich finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.